WRC-19 genehmigt in der Region 1 50 MHz-Zuteilung für den Amateurfunk

Kurznachricht

Die Weltfunkkonferenz WRC-19 hat die Zuteilung im 50-MHz-Band für Funkamateure in der Region 1 genehmigt. Der Beschluss wird nun noch in die Final Acts der Konferenz eingearbeitet. Das vorläufige Dokument finden Sie hier.

Zum Zeitpunkt des Inkrafttretens der Final Acts, ein Datum wurde noch nicht festgelegt, werden 44 Länder in der Region 1 eine primäre Zuteilung von mindesten 500 kHz verfügen, darin eingeschlossen sind auch 26 Länder mit einer primären Zuteilung des ganzen Bandes 50-54 MHz. In der gesamten Region wird es eine Zulassung für den Amateurfunk von 50-52 MHz geben, mit Ausnahme der Russischen Föderation, deren Verwaltung sich aus nationalen Gründen entschieden hat, dem Amateurfunk nur 50,080-50,280 MHz auf Sekundärbasis zuzuteilen.

In den einzelnen Ländern der Region 1 entscheiden die jeweiligen Fernmeldeverwaltungen welche Zuteilungen implementiert werden können. Diese Zuteilungen können – in Abhängigkeit von den jeweiligen nationalen Bedingungen – mehr oder weniger großzügig sein.

Welche genauen Bedingungen in Deutschland gelten werden, ist der Redaktion noch nicht bekannt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Funkbetrieb veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.